Brotkrumenpfad

[28] HT18-01: Hodenkrebs: Führt eine regelmäßige Früherkennungsuntersuchung für Männer ab 16 Jahren zu besseren Behandlungsergebnissen?

Übersicht

Übersicht

Vorschlagszeitraum: 11/2016 - 07/2017
Status:Berichtsprotokoll veröffentlicht
Aktuelles Dokument:PDF Berichtsprotokoll 1.0  [PDF, 525 kB]weitere Dokumente
Anwendungsgebiet: Krebs
Autor:Nikolai Mühlberger, Georg Marckmann, Petra Schnell-Inderst
Kontaktadresse:zum Kontaktformular
Thema:

Der Hodenkrebs ist eine bösartige Erkrankung des Hodens, die in einem Hoden beginnt und im weiteren Verlauf auch Nebenhoden und Samenleiter betreffen kann. Vor allem junge Männer zwischen 20 und 40 Jahren sind betroffen. Früherkennungsuntersuchung des äußeren Genitalbereichs bei Männern werden allerdings erst ab einem Alter von 45 Jahren von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Der HTA-Bericht untersucht, ob eine Früherkennung bereits ab 16 Jahren Vorteile bringen kann.


Berichtsdokumente

Berichtsdokumente

VeröffentlichtDokumentGrößeTyp 
14.11.2018 Berichtsprotokoll 1.0 525 kBPDFDokument herunterladen